Artikel: "Lass es raus"

Katrin Hoster mit der Zeitschrift Freundin

"Alle so aggro!" Interview mit dem RBB zur gestiegenen Aggressivität in der Bevölkerung durch Corona. Wertvolle Tipps beim Streit an der Supermarktkasse oder für den häuslichen Frieden im Lockdown."

u.v.m.

Interview "Alle so aggro"

Merlin Faude mit dem rbb Fernsehen

"Sie terrorisieren die ganze Familie, die Kollegen und vergraulen selbst die besten Freunde: Choleriker – Menschen, die immer wieder Wutanfälle haben. Die Wut Coaches aus Mannheim ..."

Das Interview ist hier verlinkt ...

Artikel: "Wenn die Wut kommt"

Katrin Hoster mit Meier Kultur Magazin

"In der Gefühlswelt hat die Wut einen schlechten Ruf. Dabei ist sie ein unverzichtbarer Wegweiser, der wichtige

Informationen für uns bereithält. Wie wir sie richtig deuten?"

mehr lesen

Jennifer B.

5 Sterne Rezension auf Google

3 Klienten, die fast Ihren Partner verloren hätten

Jeder unser Klienten ist ein Schicksal, dass sich zum Guten wendet ...

Natürlich werden die Namen unserer Klienten auf Wunsch verändert.

"Es passierte immer wieder, dass ich wegen Kleinigkeiten innerhalb von wenigen Sekunden von 0 auf 180 war. Dann hatte ich kaum noch die Kontrolle über mein eigenes Verhalten und ich war quasi ein anderer Mensch. Ich war extrem aggressiv, wurde laut und respektlos gegenüber den Menschen, die mir eigentlich am meisten am Herzen liegen - meistens meiner Frau. Ich sagte Dinge, die ich anschließend zutiefst bereute und es ging in diesen Situationen auch schonmal das ein oder andere zu Bruch, wie beispielsweise ein Handy. Die Gründe dafür waren mir nie wirklich bewusst, denn sobald ich wieder einen klaren Kopf hatte, konnte ich selbst nicht mehr verstehen warum ich zuvor reagierte wie ich eben reagierte. Ich schämte mich und hatte an den Folgen meiner Aussetzer auch mal länger zu knabbern, denn so schnell wie ich die Situation wieder vergessen konnte und wollte, so war die Leidtragende natürlich verletzt und konnte dies nicht einfach abhaken. Bei Merlin lernte ich, dass mein Verhalten über Jahre hinweg quasi „antrainiert“ war und dass ich meinem Kopf durch etwas Fleißarbeit neue Wege aufzeigen und anlernen konnte um mit gewissen Auslösern für mein Verhalten umzugehen. Es ging weniger darum meine Wut zu unterdrücken oder im Zaum zu halten, wenn sie einmal da ist. Vielmehr hat er mir Methoden an die Hand gegeben, die es in den meisten Fällen verhindern, dass diese Wut überhaupt in diesem Maße entsteht. Dies tat er durch ganz praktische Gedankenübungen, die neue Assoziationen mit bestimmten Situationen bei mir verankerten. Mein Leben und speziell meine Ehe haben sich dadurch extrem verbessert. Ich kann es nur jedem mit ähnlichen Problemen empfehlen."

die man an der Klinge hält

J.M. BARRIE

"So darf Frau nicht sein"

Wut und die Weiblichkeit

Mythos Rabenmutter? Warum so viele Frauen fürchterlich wütend sind aufs eigene Kind. Warum Scham und Schuldgefühle deswegen übermächtig sind und warum keine Mutter wagt darüber zu sprechen.

"Bin ich eine Rabenmutter?"

Wut auf`s eigene Kind - das Tabuthema

Wut und Frust aus Überforderung. Frauen sind die wahren Verliererinnen in der Corona Krise. Homeschooling macht Mütter zu "Rabenmüttern", Homeoffice sorgt für Stress in Familie, Job und Partnerschaft.

Die Verlierer der Corona Krise

Wut und Frust aus Überforderung

"So darf Frau nicht sein" Frauen und ihr schwieriges Verhältnis zur eigenen Wut. Unsere Gesellschaft tabuisiert und verurteilt Wut bei Frauen als unweiblich statt zu helfen. Das Ergebnis: die pure Verzweiflung ...

"Das war`s. Ich gehe!"

Wut als Beziehungskiller

"Wenn dich dein Partner rasend macht." Was steckt dahinter? Warum kann gerade der Mensch, den wir am meisten lieben, uns durch ein Wort, einen Blick, eine hochgezogene Augenbraue zum explodieren bringen? Und warum wird die Wut immer schlimmer?

"Du machst mich rasend ..."

Wut in der Partnerschaft

"Das war`s. Ich gehe!" Die Scheidungsrate wird sich laut Umfrage* wegen Corona ungefähr verfünffachen. Warum? Wut und Aggression sind Beziehungskiller erster Güte und befeuern die Abwärtsspirale in Richtung Trennung.

"Als ich mich vor 5 Wochen bei Merlin gemeldet habe, war ich an einem Tiefpunkt. Ich hatte meine Wut nicht mehr unter Kontrolle. Ich war verzweifelt. Beim ersten Telefonat mit Merlin hatte ich schnell das Gefühl, dass er wirklich versteht was ich meine und was mein Problem ist. Ich hab mich sofort gut aufgehoben gefühlt. Als ich dann einen Tag später den Kurs gekauft hatte, habe ich wirklich gehofft, dass es mir helfen wird. Jetzt nach 5 Wochen harter emotionaler Arbeit bin ich ein anderer Mensch. Ich hab meine Wut verstanden, ich habe gelernt mit ihr umzugehen. Das gute ist, dass ich den Kurs immer wieder absolvieren kann, zurzeit suche ich mir bestimmte Übungen raus, um noch etwas intensiver an meinen Problemen zu arbeiten. Aber es hat mir wirklich geholfen. Mein Umfeld hat mir schon sehr viel positives Feedback gegeben. Das Meditieren hat mir nachhaltig gut geholfen und hilft mir immer noch. Ich hab noch etwas Arbeit vor mir, aber ohne Merlin und seinem Kurs wäre ich niemals dort wo ich jetzt bin. Ich bin wirklich dankbar!!!! Danke Merlin!"

Egal wie weit der Weg ist ...

... man muss den ersten Schritt tun

Wut ist wie eine Waffe

"Liebe Interessierte!

Ich bin bereits über 60 Jahre alt und man soll es kaum für möglich halten: Bis vor Kurzem noch konnte meine Wut monatlich 2-3 x unkontrolliert und explosionsartig aus mir herausbrechen. Ich spürte wie sie in mir hochkam und war der sich explosionsartig entladenden Wut hilflos ausgeliefert. Eine Katastrophe!

Katastrophe, weil meist meine Frau diese negative Energie / Gewitter in Form von geschletzten Türen, Faustschlägen auf der Tischplatte, begleitet durch schreiendes Schimpfen und obszönem Fluchen abbekam. Anschließend wurde ich von enormen Schuldgefühlen geplagt und ich versenkte mich in eine Art depressiven Rückzugs. Manchmal dauerte es Tage, bis sich der Kontakt zu meiner Frau wieder normalisieren konnte.

Vor Kurzem, als ich erneut so tobte, hatte sie sich vor mir weg geschlossen, was mich nach eigener Interpretation definitiv zum Monster erscheinen ließ…

Ihre Ansprechpartner für Wut & Aggression

Erfahren Sie jetzt wie wir Sie beim Tabu Thema Wut mit fachlicher Expertise beraten und unterstützen können ...

Die Wut Coaches 

Medien und Presse

DIE WUT COACHES

DR. HEIDRUN SCHULER

KATRIN HOSTER

MERLIN FAUDE

4,9  bei Proven Expert

Nr. 1  in DE  AT  CH

100%  spezialisiert auf Wut

4,9  bei Google

Häufige Fragen, die Journalisten und Reporter uns stellen

Woher weiß ich, dass Ihr auch die technischen Sachen drauf habt?

Wie flexibel seid ihr zeitlich? Wie schnell könnt ihr liefern?

Könnt Ihr auch gut vor der Kamera performen? 

Was macht euch zu Experten?

Nach welchen Methoden arbeitet ihr?

Was habt ihr für Ausbildungen & Mentoren?

Sind Eure Klienten bereit über ihre Wut zu reden? 

Wer seid Ihr Wut Coaches?

Unser Ziel: Aufklärung ...

  • Wie ist die Lage momentan? Die Wut Probleme sind so häufig und so groß wie selten zuvor ... die Therapeuten haben monatelange Wartelisten und wir, die Wut Coaches, haben mehr als viermal so viele Anfragen wie früher ...  Aggressives Verhalten, Streit, Scheidungen, häusliche Gewalt auf einem Höchststand - was hinter geschlossenen Türen passiert ist schockierend. Die Auswirkungen sind dramatisch ... denn, Wut wird - wenn man nichts unternimmt - mit der Zeit schlimmer ...

20% der Menschen...

geben an, dass sie eine Beziehung oder Freundschaft mit jemandem beendet haben, wegen seines Verhaltens, als dieser sehr wütend war.*

Wut wird mit der Zeit schlimmer

"Jedes Mal, wenn Sie erneut wütend werden, ist es wie das Trainieren eines Muskels. Die Gewohnheit der Wut wird stärker und automatischer. Am Ende sehen Sie ständig und überall Beleidigung, Bedrohung, und Bloßstellung."*

Steven Stosny, Ph.D

Psychology Today

Wutprobleme sind lösbar

Wie bei unseren Kunden auch 

"Ich hab meine Wut verstanden, ich habe gelernt mit ihr umzugehen."

Jenny B. 

"Jetzt bin ich in der Lage meine aufwallende Wut zu erkennen, und die damit schlechten Gefühle so zu steuern dass es nicht zum Ausbruch kommt."

Lutz L.

"Mir wurden Methoden an die Hand gegeben, die es in den meisten Fällen verhindern, dass die Wut überhaupt in diesem Maße entsteht."

Andreas K.

Hier klicken für die Quellenangaben * auf dieser Seite

Kontakt

E-Mail

mail@wut-coaches.de

Merlin Faude, Katrin Hoster und

Dr. med. Heidrun Schuler

Die Wut Coaches

Andreas Konrad

5 Sterne Rezension auf Google

Da bin ich erschrocken und wusste, dass sie das nicht mehr unendlich lang mitmachen würde; entweder ich pflege die Beziehung zu ihr, oder zu meiner Wut, aber beides ging nicht mehr….

Da sie mir wichtig ist und ich sie liebe, beschloss ich mich darum zu kümmern, was für Formen an Wut-Behandlungen wie und wo angeboten wurden und für mich auch in Frage kamen. 

Relativ schnell bin ich im Netz auf Merlin Faude gestossen und begann mich mit seinem Angebot zu beschäftigen, hörte rein und schaute seine Videos.

Anfänglich skeptisch – kann ich via Internet meine Wut loswerden? – überzeugte mich Merlin zunehmend. Er hatte was zu bieten, pries sich nicht allmächtig an, versprach relativ rasch Erfolge einzufahren und; er versprach das Geld zurückzugeben, wenn man innerhalb von 4 Wochen keine Veränderung erleben werde.

Was solls? Ich hatte ein Problem, er eine Lösung und ich wollte erstmals Verantwortung übernehmen. Vielleicht kam mir eine «zu Hause-Behandlung» sogar entgegen. Ich hatte den geringsten Zeitaufwand, musste nirgendwo hin und konnte für mein Problem wirklich Lösungswege ausmachen. Merlins transparente Telefonnummer, Post- und E-Mailadresse, ein seriöser – auch medizinisch abgestützter Background und mein Leidensdruck taten dann das Übrige: Ich habe bezahlt und los gings… 

Ich kann jetzt nicht alles wiederholen, was mir gut tat und vor allem eingeleuchtet hat. Ganz grob zusammengefasst kann ich sagen, dass mir der Durchbruch mit der Metapher, die mehr und mehr zur Realität wurde, damit gelang, dass ich mich endlich mit meiner Wut befasste und ich endlich Licht ins Dunkel bekam. Mit jedem einzelnen Modul und den einzelnen Lektionen darin gewann ich mehr Handlungsspielraum, bekam so Licht ins Dunkle und war nicht mehr so ohnmächtig meiner Wut ausgesetzt.

Ein zweites wesentliches Element war das Kapitel mit den Regeln. Wenn ich wütend werde, werden meine Regeln überschritten. Wenn ich dann insistierte und nicht derart ernst genommen wurde wie es mir meiner Meinung nach zustand, wurde ich wütend. Das man aber Regeln in der Beziehung definieren, besprechen, aushandeln, für sie einstehen muss, daran habe ich noch nie nur eine Sekunde gedacht. Dass meine Regeln auch gegenüber keinerlei naturwissenschaftlichen Prüfungen standhalten, dass ich die Wahrheit nicht gepachtet habe, musste mir auch erst einmal einer sagen – danke Merlin! Als ich so diese Zusammenhänge zu begreifen begann, die ultimative Macht, die Magie der Fragen, insbesondere darin bereits unendlich viele Auswege möglich sind, als ich mein Wuttagebuch minuziös führte war ich zum ersten Mal in meinem Leben echt mit meiner Wut beschäftigt. Ich gewann zunehmend über die anschaulichen Beispiele und Metaphern von Merlin in den Modulen die Kontrolle über meine Aggressionen. Ich hatte plötzlich die legitime Möglichkeit mich aus der wutgenerierenden Situation herauszunehmen und draußen, oder in einem anderen Zimmer mich der Situation zu stellen. Ich hatte jetzt Werkzeug, um etwas alternatives zur Wut aufzubauen…, ich begann die Kontrolle über mich zu gewinnen, ich lernte innert Kürze in bedrohlichen Situationen zu steuern. Was für ein Sieg! 

Es ist klar, meine Wut ist nicht einfach verschwunden. Sie hockt in mir, aber ICH KONTROLLIERE sie, nicht mehr sie mich! Und last but not least gilt auch hier wie überall: Übung macht den Meister.

Ich trage mein Wuttagebuch oft bei mir, in der Mappe wenn ich zur Arbeit gehen, lese abends darin und kann immer mal wieder etwas neues entdecken. Ich befass mich einfach weiter mit dem Thema, und wenn es sein soll, dann höre ich als Repetition in eine Modul rein, zu dessen Themen ich gerade Fragen, oder Unsicherheiten habe.

Es gibt also 2 Gewinner in der ganzen Geschichte. Einerseits meine Frau, die kaum glaubt was da in kurzer Zeit möglich war und andererseits natürlich mich, der eigentlich mit dieser Macht über meine Wut auch ein Stück Selbstvertrauen dazu gewonnen hat.

Ich werde wohl Rückfälle haben, aber ich bin nicht mehr hilflos ausgeliefert. Ich habe jetzt die Möglichkeit zu reflektieren und eine Frau, die sieht, dass ich aktiv steuere und nicht mehr eine Bombe bin, die jederzeit hochgehen kann!

Probierts aus, es lohnt sich.

Viel Glück! Herzlich Felix aus der Schweiz."

nicht einholen

AUS CHINA

Das schnellste Pferd kann ein 

im Zorn gesprochenes Wort 

"Toxische Männlichkeit!"  :-(

Anfrage einer Journalistin der Zeit

"Schrei es einfach raus!"

Wutmythen und ihre schlimmen Folgen ...

"Wut & Zorn - ein modernes Phänomen und einst eine Todsünde" Merlin Faude hat zu diesem Thema ein Interview gegeben, dass für ein aktuelles Buchprojekt verwendet wird. Autorin ist eine Redakteurin der Frankfurter allgemeinen Sonntagszeitung.

"Toxische Männlichkeit" Ein Unwort. Wir hatten eine Presseanfrage einer Journalistin der Zeit zu diesem Thema, aber wir haben die Zusammenarbeit abgelehnt, da wir täglich sehen, dass Wut weder ein reines Männerproblem ist noch toxisch!

"Wut und Computerspiele" Da hatten wir eine Anfrage eines Computerspiel-Software-Entwicklers, der sein neues Spiel dazu nutzen möchte Aggressionen tatsächlich zu reduzieren und nicht zu schüren. Er sucht unseren Expertenrat.

"Wut und Computerspiele"

Anfrage von einem Spielentwickler

8% der Menschen...

sagen von sich selbst, dass sie ein schweres Wutproblem haben.*

28% der Menschen...

geben zu, dass sie manchmal so wütend werden, dass sie sich Sorgen darüber machen.*

58% der Menschen...

wüssten noch nicht einmal wo sie sich bei einem Wutproblem Hilfe suchen sollten.*

CAND. MED. MERLIN FAUDE

DR. MED. HEIDRUN SCHULER

DIPL. ING. KATRIN HOSTER

Wut als Gesundheitsrisiko 

Dr. Heidrun Schuler     

WWW Feedback

"Um in aggressiv aufgeheizten Situationen Kritik zu äußern, ohne dass es zur Eskalation kommt, empfiehlt sich das WWW Feedback. Man erklärt dem anderen wie man selbst die Situation wahrnimmt (Ich Botschaft) Danach sollte man einfach mal kurz warten und dem Gegenüber Zeit lasen um zu reagieren und am Ende den anderen freundlich aber bestimmt unterbreiteten, was für ein Verhalten man sich von nun an von ihm  wünscht."*

Merlin Faude - www Feedback